Spinat- Lachsstrudel mit Zitronenpfeffer und Knoblauch

Eigentlich eine unheimlich einfach zuzubereitende Gschicht’, der Strudel. Gut, den Blattspinat hab ich etwas vorgegart, sonst hätt das Ganze vermutlich sehr lang gedauert und der Lachs wär ausgetrocknet.

image

Ich hab also den Spinat mit Knoblauch und Butter angeschwitzt, während dessen den Blätterteig auf meinem Backblech für den Grill samt Backpapier ausgerollt und mit einem verquirlten Ei bestrichen und frische Petersilie drüber gestreut. Beim nächsten Mal werd ich die Petersilie mit etwas Philadelphia oder Gervais mischen und den Strudel noch damit bestreichen bevor ich ihn fülle, das verfeinert die Sache nochmal! Den Spinat jetzt ruhig großzügig auftragen, so dass der Lachs beim einrollen zumindest noch seitlich davon bedeckt wird. Danach den Lachs drauf, nach belieben würzen. Ich nehme auch gern mal ganze Pfefferkörner, wurde aber dazu angehalten diese wegzulassen und nur einen Hauch Pfeffer zu verwenden. Schlussendlich habe ich noch sehr dünn geschnittene Scheiben einer unbehandelten Zitrone auf dem Lachs verteilt, das bringt noch ein wenig Frische und schmeckt wirklich toll! Nun den Strudel zusammengerollt und mit dem Ei bestrichen und ab auf den vorgeheizten Grill bei ca. 200° , bis er wunderschön goldbraun ist. Meinen ersten Versuch seht ihr hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s