Butternuss–Dialog

Nun, nachdem ich mich in letzter Zeit lieber auswärts verköstigen ließ – an dieser Stelle ein riesengroßes Danke für eure Koch- und Grillkünste – hab ich es wieder in meine Küche geschafft und ein leckeres Sonntagsessen kreiert.

“Braten von der Schweineschulter an Kürbis- Selleriepüree”

Essen & Trinken 2011-09-25 004

Den Braten selbst hab ich im Druckkochtopf vorgegart, damit er schön saftig wird. Danach wurde er gesalzen und im Rohr bei 220° und Grillfunktion in der Edelstahlpfanne für einen Hauch mehr Geschmack gesorgt. Würzen kann man den Braten nach Herzenslust, nur nicht zu früh salzen, sonst entzieht das Salz dem Braten sein Wasser. Ich hab noch eine zerteilte Zwiebel und ein paar Knoblauchzehen in den Druckkochtopf getan, damit sich deren Geschmack richtig schön ins Fleisch einziehen kann.

Auf das Püree freute ich mich aber noch mehr, nicht nur weil es der erste Butternusskürbis meiner Kürbissaison war. Ich habe den Kürbis geschält und würfelig geschnitten, ebenso den Sellerie. Man sollte allerdings nicht zu viel Sellerie verwenden, da sein Geschmack sehr stark ist und der tolle Kürbis ja nicht überdeckt werden sollte. Ich habe den Sellerie in etwa im Verhältnis 1:4 verwendet. Das Gemüse wurde gedämpft bis es schön weich war, danach püriert und mit Salz, Pfeffer und etwas Crème fraîche abgeschmeckt. Wenn man den Sellerie weglässt kann man auch etwas Muskatnuss verwenden um den Geschmack abzurunden. Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s